Buchhalter hatte Geständnis abgelegt

Ehemaliger FIFA-Funktionär Takkas zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt

+
Costas Takkas.

Im Korruptionsskandal rund um die FIFA ist ein früherer Funktionär zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Im Zuge des Korruptionsskandals um den Fußball-Weltverband FIFA ist Costas Takkas, ehemaliger Generalsekretär des Verbandes der Kaimaninseln, zu 15 Monaten Haft verurteilt worden. Richterin Pamela Chen erkannte dabei am Dienstag in New York die zehn Monate an, die der 61-Jährige nach seiner Verhaftung im Mai 2015 bereits in einem Schweizer Gefängnis gesessen hatte.

Der Buchhalter, der die britische und griechische Staatsbürgerschaft besitzt, hatte im Mai ein Geständnis abgelegt und sich der Geldwäsche schuldig bekannt. Takkas ist einer von sieben FIFA-Offiziellen, die im Mai 2015 auf Gesuch der US-Behörden in Zürich festgenommen worden waren und galt bis zu seiner Festnahme als enger Vertrauter des ehemaligen FIFA-Vizepräsidenten Jeffrey Webb.

Auch Webb hatte im Schmiergeldprozess bereits ein Geständnis abgelegt. Der frühere Präsident des Kontinentalverbands von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik (CONCACAF) hatte sich schuldig bekannt, Schmiergelder in Millionenhöhe angenommen zu haben. Bei ihm steht das Urteil noch aus.

sid

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren