Crash mit Taxi

Griechische Nationalspieler bei Autounfall verletzt

+
Giannis Fetfatzidis (l.) im Duell mit Ungarns Leandro.

Budapest - Drei Spieler der griechischen Nationalelf sind bei der Abreise vom EM-Qualifikationsspiel in Ungarn (0:0) am Montag in einen schweren Autounfall verwickelt und leicht verletzt worden.

Vangelis Moras, Panagiotis Tachtsidis (beide Hellas Verona) und Ioannis Fetfatzidis (Chievo Verona) saßen in einem Taxi auf dem Weg zum Flughafen in Budapest, als sich der Crash ereignete. Eine Person verlor ihr Leben. Das griechische Trio wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Noch am Montag konnten die Spieler die Klinik aber wieder verlassen.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde