Nationalmannschaft

DFB-Präsident: Bierhoff hat "überragend wichtige Bedeutung"

+
Oliver Bierhoff (l) und Reinhard Grindel. Foto: Christian Charisius

Moskau (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den hohen  Stellenwert von Oliver Bierhoff hervorgehoben. Der Teammanager habe "eine überragend wichtige Bedeutung im DFB", erklärte der DFB-Boss im "Kicker"-Interview.

"Oliver Bierhoff haben wir, neben Jogi Löw, zu einem beachtlichen Anteil den großen sportlichen Erfolg in den letzten elf Jahren zu verdanken", sagte Grindel. Der 49 Jahre alte Ex-Fußballer habe nicht nur "eine hohe fachliche, sondern auch eine hohe soziale Kompetenz". Seinen Posten beim DFB hat der  EM-Siegtorschütze von 1996 seit über 13 Jahren. Bierhoff ist zudem als Projektleiter für die Akademie des DFB zuständig.

Eine Verlängerung des bis 2020 laufenden Vertrags von Weltmeister-Coach Joachim Löw sei "im Augenblick gar kein Thema", sagte Grindel. Löw und er hätten ein ausgezeichnetes Verhältnis, betonte der DFB-Präsident. "Unsere volle Konzentration gilt jetzt der WM."

FIFA-Homepage zur WM-Auslosung

FIFA-Homepage zu den Auslosungs-Töpfen

WM-Spielplan

WM-Reglement

Team-Profile auf FIFA-Homepage

DFB-Homepage zu den Auslosung-Töpfen

Deutsche Länderspielbilanz gegen alle bisherigen Gegner

FIFA-Infos zu WM-Tickets

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.