Losung im Ticker

DFB-Pokal-Auslosung: Bayern erschwischt schwieriges Los und muss auswärts ran

+
Im DFB-Pokal-Halbfinale haben die Bayern ein schwieriges Los erwischt. 

Bei der Losung am Sonntag haben sich spannende DFB-Pokal-Halbfinals ergeben. Der FC Bayern und Eintracht Frankfurt müssen auswärts ran. Die Pokal-Auslosung bei uns im Ticker zum Nachlesen.

Update vom 17. April 2018: Im Halbfinale des Pokalwettbewerbs empfängt die Werkself den Rekordmeister. Wir bieten wieder einen Live-Ticker zum DFB-Pokal-Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen FC Bayern München. Und: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das DFB-Pokal-Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen FC Bayern München heute live im Free-TV und im Live-Stream sehen können.

Event

Heim

-

Gast

Halbfinale 1

Bayer Leverkusen

-

FC Bayern

Halbfinale 2

FC Schalke 

-

Eintracht Frankfurt

18.19 Uhr: So, die Losung ist vorbei und wir verabschieden uns und wünschen noch einen ruhigen Abend. 

18.14 Uhr: Alle Beteiligten sind zufrieden mit den Los-Ergebnissen. Freude herrscht auch darüber, dass die Bayern auswärts ran müssen. Fest steht: Beide Partien sind eines DFB-Pokal-Halbfinales würdig.  

18.12 Uhr: Ein sehr interessantes Los. Weiter geht‘s mit Schalke, das zuhause gegen Eintracht Frankfurt spielen wird. 

18.11 Uhr: ... gegen den FC Bayern!

18.10 Uhr Den Anfang macht Leverkusen! Bayer hat das Heimrecht.  

18.09 Uhr: In wenigen Augenblicken beginnt die Losung. 

18.08 Uhr: So, die Spannung steigt. Auch Olaf Thon, Weltmeister von 1990, kommt nochmal zu Wort. Er spricht über seine 34 Jahre zurückliegende Pokal-Erfahrung und über die Schalker Chancen, die Bayern zu ärgern. „Wir wünschen uns ein Heimspiel, am liebsten gegen Leverkusen“, meint er abschließend.  

18.04 Uhr: Der Ziehungsleiter Peter Frymuth (DFB-Vizepräsident) ist auch schon anwesend. 

18.03 Uhr: Moderator Alexander Bommes begrüßt Torwart-Legende Andreas Köpke, der heute die Losfee macht. Wir sind gespannt, welche Begegnungen er ziehen wird. 

18 Uhr: Los geht‘s! Die Sportschau im Dortmunder Fußballmuseum beginnt. 

17.53 Uhr: In wenigen Minuten wird in der Sportschau gelost. 

17.50 Uhr: Spannend wird natürlich sein, welche Mannschaften im Halbfinale Heimrecht genießen werden. Die beste Heimbilanz hat der FC Bayern, das ist keine große Überraschung. Bayer Leverkusen folgt in der Heimtabelle der Bundesliga auf Platz sieben, Schalke auf Platz neun. Die Eintracht steht lediglich auf Platz 14 - dafür ist die Truppe von Kovac auswärts extrem stark (Platz zwei hinter den Bayern).   

17.43 Uhr: Aus Sicht des FC Bayern scheint tatsächlich jeder verbliebene Klub im Halbfinale eine ähnlich komplizierte Hürde darzustellen. Sowohl Schalke als auch Leverkusen haben sich in den vergangenen Duellen gegen den Rekordmeister gut angestellt. Doch auch die Frankfurter mit Trainer Niko Kovač scheint für die Bayern eine unangenehme Aufgabe zu sein, wollen sie doch um jeden Preis erneut ins Finale vordringen. Im letzten Aufeinandertreffen setzte es für die Hessen zuhause eine knappe 0:1-Niederlage. 

17.23 Uhr: In einer guten halben Stunde geht es los mit der Auslosung der Halbfinal-Partien im DFB-Pokal! Die Loskugeln liegen bereits bereit. 

+++ Hallo und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker von der DFB-Pokal-Auslosung der Halbfinal-Partien! Mit dem FC Bayern München, FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt kämpfen gleich vier Bundesligisten um den Einzug ins Finale. Bei uns erfahren Sie, welche Begegnungen Losfee Andreas Köpke am Sonntag in der „Sportschau“ ziehen wird. 

Vorbericht

Kann der FC Bayern auf seinem Weg ins Pokal-Finale noch aufgehalten werden? Mit Titelverteidiger Borussia Dortmund und RB Leipzig haben sich bereits zwei Hochkaräter aus dem Wettbewerb verabschiedet, beide hatten bekanntlich gegen die Roten das Nachsehen. Jüngstes Pokal-Opfer der Münchner war der tapfer kämpfende SC Paderborn, der im Viertelfinale mit 0:6 die Segel streichen musste. 

Wer bei all der Dominanz der Bayern nun bereits abwinkt und glaubt, der Weg zum insgesamt 19. Pokal-Erfolg sei sowieso nur noch ein Spaziergang, der sollte einen genaueren Blick auf die verbliebenen Teilnehmer werfen. Denn mit Schalke 04, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt als potenzielle Halbfinal-Gegner herrscht durchaus Stolpergefahr für den deutschen Rekord-Pokalsieger. 

Die Hessen mit Trainer Niko Kovac lösten ihre Aufgabe im Viertelfinale gegen den 1. FSV Mainz 05 souverän (3:0) und haben damit die Möglichkeit, zum zweiten Mal in Folge das Pokal-Finale zu erreichen. Vergangene Saison scheiterte die Eintracht mit 1:2 knapp am BVB. Schalke zeigte beim 1:0 gegen VfL Wolfsburg mehr Kampf als Glanz, doch scheinen die „Knappen“ diese Spielzeit unter Coach Domenico Tedesco allgemein gut aufgestellt zu sein. Die spektakulärste Partie zeigte jedoch die Werkself aus Leverkusen, die einen 0:2-Rückstand gegen Werder Bremen in der Verlängerung in ein 4:2 umwandelte und ebenfalls Ambitionen hegt, ins DFB-Pokal-Finale vorzustoßen. 

DFB-Torwart-Trainer Adreas Köpke mimt am Sonntag ab 18 Uhr in der ARD-„Sportschau“ die Losfee - als Ziehungsleiter ist DFB-Vizepräsident Peter Frymuth vorgesehen. Die zuerst gezogene Mannschaft einer jeden Begegnung hat Heimrecht - die Halbfinal-Partien werden am 17. und 18. April 2018 ausgetragen.  

DFB-Pokal 2017/2018: So endete das Viertelfinale

Datum

Uhrzeit

Begegnung

Ergebnis

06.02.2018

18.30 Uhr

SC Paderborn - FC Bayern München

0:6 (0:3)

06.02.2018

20.45 Uhr

Bayer 04 Leverkusen - Werder Bremen

4:2 n.V.

07.02.2018

18.30 Uhr

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05

3:0 (1:0)

07.02.2018

20.45 Uhr

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg

1:0 (1:0)

kus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren