WM in Frankreich

DFB-Frauen mit drei Änderungen gegen Spanien

+
Die Spielerinnen der deutschen Nationalmannschaft besichtigen vor dem Spiel gegen Spanien den Platz. Foto: Sebastian Gollnow

Valenciennes (dpa) - Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat ihre Mannschaft im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Spanien auf drei Positionen verändert.

Für die verletzte Dzsenifer Marozsan, die wegen eines gegen China (1:0) zum Auftakt erlittenen Zehenbruchs in der Vorrunde ausfällt, sowie Carolin Simon und Melanie Leupolz rücken am Mittwoch in Valenciennes Lena Goeßling, Lena Oberdorf und Verena Schweers in die Startelf des DFB-Teams. Für Schweers und Goeßling ist es jeweils der erste Einsatz in Frankreich.

WM-Kader DFB-Frauen

DFB-Trainerteam

News DFB-Frauen

WM-Spielplan

Spiel und Termine DFB-Frauen

Homepage FIFA Frauen-WM

WM-Spiele Gruppenphase auf FIFA-Homepage

24 Teams auf FIFA-Homepage

DFB-Frauen auf Facebook

DFB-Frauen auf Instagram

Voss-Tecklenburg auf Facebook

WM-Spiele am Dienstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fußball-Idol mit nur 53 Jahren gestorben – eine Todesursache schließt Polizei aus

Fußball-Idol mit nur 53 Jahren gestorben – eine Todesursache schließt Polizei aus

DFB-Spielerin zeigte sich kurz vor der WM im Bikini - Fans sind immer noch begeistert

DFB-Spielerin zeigte sich kurz vor der WM im Bikini - Fans sind immer noch begeistert

Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“

Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“

Kroos ledert gegen Bayern: "Wollte nie aus Leverkusen zurück"

Kroos ledert gegen Bayern: "Wollte nie aus Leverkusen zurück"

Es wäre eine Transfer-Sensation: FC Bayern denkt offenbar über Dembélé als Sané-Alternative nach

Es wäre eine Transfer-Sensation: FC Bayern denkt offenbar über Dembélé als Sané-Alternative nach

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren