Ausgewechselt

Dembélé am Oberschenkel verletzt - Barça siegt in Getafe

+
Ousmane Dembélé musste mit einer Oberschenkel-Verletzung ausgewechselt werden. Foto: Francisco Seco

Getafe (dpa) - Fußball-Profi Ousmane Dembélé hat sich beim 2:1 (0:1)-Erfolg seines FC Barcelona beim FC Getafe verletzt. Der 20 Jahre alte Franzose musste bereits in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkel-Blessur ausgewechselt werden.

Der Barça-Neuzugang hatte sich nach einem Sprint ans linke Bein gefasst und wurde daraufhin in der 29. Minute vom Feld genommen. Für den früheren Profi von Borussia Dortmund kam Gerard Deulofeu ins Spiel. Kurz danach brachte Gaku Shibasaki (39.) die Hausherren in Führung. Nach der Pause sorgten Denis Suárez (62.) und der Brasilianer Paulinho (84.) für die Wende und den vierten Sieg der Katalanen im vierten Spiel in der ersten spanischen Liga.

Dembélé war erst Ende August als Ersatz für Neymar für 105 Millionen Euro verpflichtet worden, nachdem der Brasilianer zu Paris Saint-Germain gewechselt war.

Liveticker des Spiels Getafe gegen Barcelona in Mundo Deportivo

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren