Bei WM-Qualifikation

David Alaba fällt mit Sprunggelenks-Verletzung aus

+
Der Österreicher David Alaba liegt auf dem Rasen und hält sich das Sprunggelenk. Foto: Herbert Neubauer

München (dpa) - David Alaba hat sich im WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Georgien (1:1) eine Verletzung am Kapselband-Apparat des linken Sprunggelenks zugezogen und fällt damit vorerst aus.

Wie der FC Bayern mitteilte, hatte dies eine Untersuchung in München ergeben. Der Abwehrspieler hatte sich in einem Zweikampf verletzt und musste nach 38 Minuten ausgewechselt werden.

Entwarnung gibt es derweil bei Sebastian Rudy. Der Neuzugang des deutschen Rekordmeisters wurde beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Norwegen (6:0) angeschlagen ausgewechselt, konnte aber nach seiner Rückkehr nach München bereits wieder individuell im Leistungszentrum trainieren und wird voraussichtlich am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurückkehren. Sein Einsatz beim Bundesliga-Spiel am kommenden Samstag bei 1899 Hoffenheim sei nicht in Gefahr, teilten die Bayern mit.

Mitteilung FC Bayern vom Mittwoch

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

BVB schöpft trotz Niederlage gegen Real neuen Mut
BVB schöpft trotz Niederlage gegen Real neuen Mut
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
VfB-Manager Reschke trifft auf seinen Ex-Club
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle
Gladbach und Schalke kämpfen um Kronprinzen-Rolle
Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04
Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04