3:0 gegen ManCity

FC Arsenal holt ersten Titel der Saison

+
Der FC Arsenal ließ Manchester City keine Chance und holt den ersten Titel der Saison.

London - Auch ohne die drei deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski hat der FC Arsenal auf der Insel den ersten Titel der Saison gewonnen.

Am Sonntag bezwang der FA-Cup-Sieger im englischen Community Shield Meister Manchester City überraschend deutlich 3:0 (2:0) und sicherte sich nur zwölf Wochen nach dem Erfolg im Pokalwettbewerb eine weitere Trophäe. Am 17. Mai hatten die Gunners ebenfalls im Londoner Wembleystadion in einem packenden Cup-Finale Hull City 3:2 nach Verlängerung bezwungen.

Diesmal war es weniger spannend, Manchester City hatte kaum Chancen. Die Treffer für Arsenal erzielten Santi Cazorla in der 21. Spielminute, Aaron Ramsey (41.) und Olivier Giroud (60.) mit einem herrlichen Schuss aus 20 Metern. Podolski hatte seinen Kollegen vor dem Duell via Twitter viel Glück gewünscht. Die DFB-Kicker steigen nach ihrer WM-Pause erst am Montag ins Training ein.

Die Zugänge Calum Chambers (FC Southampton), Mathieu Debuchy (Newcastle United) und Alexis Sánchez (Barcelona) gaben ihr Pflichtspieldebüt für Arsenal. ManCity bot die Neuen Willy Caballero (FC Málaga) im Tor und Fernando (FC Porto) auf. Die WM-Teilnehmer der Citizens wurden von Coach Manuel Pellegrini nicht berücksichtigt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"