Bizarrer Streit

Coman verurteilt - Bayern-Star akzeptiert Gerichtsentscheid

+
Kingsley Coman - hier im Dress der französischen Nationalmannschaft - musste sich am Donnerstag vor Gericht verantworten

Flügelflitzer Kingsley Comans Auszeit von den turbulenten Tagen beim FC Bayern geriet unerfreulich: In Paris ist der 21-jährige Franzose wegen häuslicher Gewalt verurteilt worden.

München - Das Mannschaftstraining des FC Bayern fand am Donnerstag ohne Kingsley Coman statt. Wie diverse Medien berichten, weilte der Franzose in der Heimat und musste sich vor Gericht dem Prozess um die häusliche Gewalt gegen seine Ex-Freundin Sephora Goignan stellen. Das Urteil hat der Flügelflitzer der Münchner in der Hauptstadt Paris auch gleich erhalten: Demnach muss Coman nach den Handgreiflichkeiten gegen seine ehemalige Lebensgefährtin eine Strafe in Höhe von 5000 Euro zahlen. Coman, der zusammen mit Goignan zwei Töchter hat, akzeptierte das Urteil laut Bild sofort.

Kingsley Coman: Bizarrer Social-Media-Streit mit Ex-Freundin

Ende Juni 2017 hatte die Schlagzeile für Aufsehen gesorgt, dass Bayern-Star Coman wegen eines bizarren Social-Media-Streits festgenommen wurde. Wie das Sportblatt L‘Équipe berichtet hatte, soll der 21-Jährige im Zuge von Differenzen um dessen Instagram-Profil die Fassung verloren haben. Der Grund für den Wutausbruch sei gewesen, dass die heutige Ex-Freundin von Coman das Passwort des FCB-Stars geklaut und den Account für eigene Werbezwecke missbraucht habe. Da Goignan allerdings für Konkurrenz-Produkte warb, soll dem Angreifer ein eigener Sponsorendeal durch die Lappen gegangen sein...

pf

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren