Rolf Herings

Ex-Towart-Coach von Schumacher und Illgner schwer erkrankt

+
Toni Schumacher hofft auf schnelle Besserung.

Rolf Herings, langjähriger Torwarttrainer des Bundesligisten 1. FC Köln und einst Coach der Nationaltorhüter Toni Schumacher und Bodo Illgner, ist schwer erkrankt.

Köln - Rolf Herings ist schwer erkrankt. Das bestätigte der 1. FC Köln am Montag dem SID. Nach Angaben der Bild leidet der 77-Jährige an einem Gehirntumor.

"Wir alle wünschen Rolf, dass er wieder gesund wird und ins Stadion kommen kann. Er ist ein toller Mensch und eine besondere Persönlichkeit der FC-Geschichte", sagte FC-Vize-Präsident Schumacher (63).

Herings, ehemaliger deutscher Meister im Speerwerfen, war viele Jahre als Co- bzw. Torwarttrainer bei den Geißböcken tätig. Auch beim Jubiläums-Treffen der Kölner Pokalhelden von 1977 in der vergangenen Woche fehlte Herings. "Ich habe ihn bislang nicht erreicht. Er möchte im Moment lieber zu Hause bleiben", äußerte der ehemalige FC-Profi und -Vize-Präsident Karl-Heinz Thielen (77) in der Bild.

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter

Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.