"Fans verstehen es nicht"

Ceferin kritisiert Tests mit Videobeweis

+
UEFA-Präsident Aleksander Ceferin glaubt, dass die Fans den Videobeweis in der Praxis nicht nachvollziehen können. Foto: Leo Duperrex

Nyon (dpa) - UEFA-Präsident Aleksander Ceferin zeigt sich unzufrieden mit den bisherigem Einsatz des Videobeweises unter anderem in der Fußball-Bundesliga und der italienischen Serie A.

"Ich bin sehr froh, dass es bislang nur ein Test ist", sagte der Slowene in Nyon nach einer Sitzung des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union. "Wahrscheinlich gibt es keinen Weg zurück. Aber es sollte viel klarer sein, es sieht ziemlich unklar aus. Die Fans verstehen es nicht." Seit dieser Saison wird das System mit Videoschiedsrichtern unter anderem in der Bundesliga getestet.

UEFA-Exekutivkomitee

UEFA-Kongress

Details zur Nationenliga

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Playoff-Rückspiele zur 3. Liga: Drei Aufsteiger und ein Skandal mit Spielabbruch

Playoff-Rückspiele zur 3. Liga: Drei Aufsteiger und ein Skandal mit Spielabbruch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.