Nach 1:1 in Nikosia

BVB-Trainer Bosz vermisst Niveau der Dortmunder Anfangsphase

+
Peter Bosz vermisst die Leichtigkeit der Dortmunder Anfangsphase. Foto: Angelos Tzortzinis

Dortmund (dpa) - Nach dem 2:3 gegen RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga und dem enttäuschenden 1:1 in der Champions League bei APOEL Nikosia fordert Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz von seinem Team die Rückkehr zur alten Qualität.

"Das Niveau, das wir momentan spielen, ist nicht das Niveau vom Beginn der Saison", sagte der 53-jährige Niederländer. Seine Mannschaft zeige aktuell nicht die Leistungen wie zuvor. "Jetzt müssen wir voll ran", betonte Bosz vor dem Auftritt des Tabellenführers bei Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr). Allerdings hat DFB-Pokalsieger Dortmund die vergangenen drei Erstligabegegnungen bei den Hessen verloren und in der Bundesliga letztmals am 1. September 2013 bei der Eintracht (2:1) gewonnen.

Zu möglichen Ausfällen konnte Bosz am Freitagmittag nichts Konkretes sagen, auch nicht zur Verletzung von Ömer Toprak. Der Innenverteidiger hatte sich beim 1:1 am Dienstag in Nikosia eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen.

Mit Torhüter Roman Bürki hat Bosz nach dessen Fehler, der bei APOEL zum 0:1 führte, noch kein Einzelgespräch geführt. Das wollte er vor dem Trip zu den Hessen noch tun: "Aber nicht nur mit ihm, sondern mit allen Spielern."

Nachrichtenkanal Borussia Dortmund

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"