Er darf nicht gegen den VfB spielen

BVB-Torjäger ratlos: Das sagt Aubameyang über seine Suspendierung

+
Pierre-Emerick Aubameyang wird gegen den VfB nicht zum Einsatz kommen.

Pierre-Emerick Aubameyang wurde aus „disziplinarischen Gründen“ von Borussia Dortmund suspendiert. Doch der Torjäger kann das nicht verstehen - und wehrt sich.

Dortmund - Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang kann seine Suspendierung für das Bundesligaspiel von Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr/Sky und im Live-Ticker von wa.de*) beim VfB Stuttgart nicht nachvollziehen. "Ich verstehe es wirklich nicht. Ich wollte nicht zu spät zum Training kommen", sagte der 28-Jährige der Bild-Zeitung.

Der Gabuner räumte aber nachträglich ein, dass eine Kaderstreichung im vergangenen Jahr zurecht erfolgt sei: "Da konnte ich die Strafe verstehen, weil ich gegen eine Ansage verstoßen habe."

Dortmunds damaliger Trainer Thomas Tuchel hatte im November 2016 Aubameyang wegen einer nicht genehmigten Shopping-Tour nach Mailand für das Champions-League-Spiel der Westfalen gegen Sporting Lissabon nicht berücksichtigt.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren