Bundesliga am Samstag

BVB festigt Tabellenführung - Gladbach und Frankfurt siegen spät

+
Andrej Yarmolenko (l) von Dortmund erzielt das 0:1 gegen Augsburgs Marwin Hitz.

Borussia Dortmund hat seine Spitzenposition in der Bundesliga gefestigt. Zwei Last-Minute-Siege feierte Mönchengladbach gegen Hannover und Frankfurt gegen Stuttgart.

Borussia Dortmund hat seine Tabellenführung am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga gefestigt. Beim FC Augsburg setzten sich die Schwarz-Gelben mit 2:1 (2:1) durch. Mit 19 Punkten rangiert der DFB-Pokalsieger nun zunächst fünf Zähler vor 1899 Hoffenheim und sechs vor Titelverteidiger Bayern München.

Augsburg - Dortmund   1:2

Andrej Jarmolenko (4.) und Shinji Kagawa (23.) trafen für den BVB bei den bayerischen Schwaben. Caiuby (11.) gelang das zwischenzeitliche 1:1 für den FCA. Spektakulär war das Dortmunder Führungstor, als Jarmolenko per Hackentreffer erfolgreich war. Auch Kagawas Lupfer sorgte für einen Treffer der Marke Tor des Monats. Für den BVB war es der sechste Sieg im siebten Saisonspiel. BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (79.) vergab noch einen Foulelfmeter.

Mönchengladbach - Hannover   2:1

Aufsteiger Hannover 96 kassierte derweil seine erste Saisonniederlage. Die Niedersachsen unterlagen bei Borussia Mönchengladbach mit 1:2 (0:0). Thorgan Hazard (90.+4, Foulelfmeter nach Videobeweis) war der Matchwinner für die Borussia. Matthias Ginter (67.) traf zur Führung für die Fohlen. Martin Harnik (71.) sorgte für das 1:1.

Der FC Bayern, der am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im ersten Spiel nach der Entlassung von Carlo Ancelotti bei Hertha BSC antritt, hat 13 Punkte auf dem Konto. Bereut werden die Bayern am Sonntag von Willy Sagnol. Bei der Suche nach einem Nachfolger für den italienischen Coach konnten die Bayern noch keinen Vollzug vermelden.

Frankfurt - Stuttgart   2:1

Ihren dritten Saisonsieg verbuchte Eintracht Frankfurt durch das 2:1 (1:0) gegen Aufsteiger VfB Stuttgart. Sebastien Haller (90.+3) sicherte den Dreier mit seinem Last-Minute-Treffer. Ante Rebic (42.) sorgte für das 1:0 der Hessen. Simon Terodde (61.) glich 37 Sekunden nach seiner Einwechselung aus. Frankfurts Simon Falette sah nach einer Notbremse (64.) die Rote Karte.

Frankfurts Taleb Tawatha (r) im Zweikampf mit Andreas Beck (l) aus Stuttgart.

Wolfsburg - Mainz   1:1

Der VfL Wolfsburg kam zu Hause gegen den FSV Mainz 05 über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus. Josuha Guilavogui (55.) zeichnete für das Führungstor verantwortlich, der Japaner Yoshinori Muto (74.) erzielte den Ausgleich für die Rheinhessen. Wolfsburgs Paul-Georges Ntep sah wegen wegen wiederholten Foulspiels (90.+2) die Gelb-Rote Karte. Trainer Martin Schmidt, der gegen seinen Ex-Arbeitgeber einen Prestigesieg verpasste, holte mit den Wölfen damit drei Punkte in drei Spielen.

Hamburg - Bremen   0:0

Im 107. Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen gab es am Samstag ein torloses Unentschieden. Die Punkteteilung im "Krisico" half keinem so richtig weiter.

Schalke - Leverkusen   1:1

Am Freitagabend hatte es im Westvergleich zwischen Schalke 04 und Bayer Leverkusen ein 1:1 (1:0) gegeben. Leon Goretzka brachte die Gastgeber in Führung (34.), der eingewechselte Leon Bailey glich aus (61.). Die Königsblauen treten damit weiterhin auf der Stelle, muss aber unbedingt wieder im Europacup spielen.

"Die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb wird immer wichtiger, um unsere mittelfristige Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten", hatte Finanzvorstand Peter Peters, der vor dem Spiel ein Minus von 14 Millionen Euro im laufenden Geschäftsjahr prognostiziert hatte, betont. Nach sieben Jahren in Folge in Champions League und Europa League fehlen Schalke nach dem enttäuschenden zehnten Platz in der vergangenen Saison die gewohnten Zusatzeinnahmen.

Am Sonntag stehen sich außerdem der SC Freiburg und Hoffenheim (13.30/Eurosport) sowie der 1. FC Köln und Vizemeister RB Leipzig (18.00 Uhr/Sky) gegenüber.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!