In der Meistersaison!

Klopp-Biographie enthüllt: Dortmund-Profis kamen angetrunken zum Training

+
Party-Laune: Klopp (r.) ist inzwischen Trainer beim FC Liverpool.

In wenigen Tagen erscheint die Biographie von Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Erste Auszüge aus dem Buch verraten nun das „Erfolgsgeheimnis“ von Borussia Dortmund in den ersten Jahren unter Klopp.

Dortmund - Am 17. November erscheint die Klopp-Biographie „Ich mag, wenn's kracht“. Der Autor und renommierte Journalist Raphael Honigstein interviewte hierfür Freunde, Verwandte und ehemalige Spieler. Heraus kamen dabei interessante und auch brisante Details aus Jürgen Klopps Zeit beim BVB (2008 - 2015), die die Bild nun vorab veröffentlichte. 

So verrät beispielsweise der heutige ManCity-Profi Ilkay Gündogan: „Nach den Spielen sind wir damals öfter noch mit acht bis zehn Spielern abends weggegangen, viele waren ja auch noch Singles. Meistens kamen dann alle relativ angetrunken am nächsten Morgen zum Training, was man auch gesehen hat, aber das hat uns noch enger zusammengeschweißt. Wir haben es, glaube ich, auch im richtigen Maß gemacht, und das hat alle noch mal richtig zusammengebracht.“ 

Hacke zur Meisterschaft? Die war zu der Zeit 2011 eigentlich schon entschieden. Der BVB hatte die Bayern am 30. Spieltag zum vierten Mal in Folge geschlagen und sechs Punkte Vorsprung in der Tabelle. 

Besonders gelitten hatte Klopp allerdings, als er vom Wechsel Mario Götzes zum deutschen Rekordmeister erfuhr: „Mich traf es fast wie ein Herzinfarkt. Ich konnte nichts sagen. Ich konnte an dem Abend nicht mit meiner Frau ausgehen.“ 

Auch Gündogan zeigte sich damals geschockt, wie er in der Biographie gestand: „Da stand ganz fett: ,Götze wechselt zu Bayern!‘ Ich schickte Marco Reus eine SMS. Er und Mario hatten den gleichen Berater und waren beste Freunde. ‚Weißt du davon was? Stimmt das?‘ ‚Ja, es stimmt, ich weiß es auch erst seit gestern, aber es stimmt.‘ Ich konnte es kaum glauben, um ehrlich zu sein.“ 

Inzwischen spielt Götze wieder bei Borussia Dortmund, er kehrte 2016 vom FC Bayern zurück und ist nach einer Stoffwechselerkrankung aktuell wieder auf dem Weg zu alter Form.

fs

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!
Völlig irre: Keeper trifft in Nachspielzeit - Loser-Klub Benevento holt ersten Punkt!