"Bild" berichtet

Weltmeister Götze offenbar vor Rückkehr zu Borussia Dortmund

+
Kehrt er dem FC Bayern den Rücken? Mario Götze soll vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund stehen.

Dortmund - Holt der BVB den verlorenen Sohn zurück? Anscheinend steht Mario Götze kurz vor einem Wechsel vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund.

Als Ablöse ist eine Summe zwischen 23 und 27 Millionen Euro im Gespräch. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wollte entsprechende Pläne nicht bestätigen.

Götze war vor drei Jahren für 37 Millionen Euro vom BVB zum FC Bayern gewechselt. In München hatte der Jungstar allerdings einen schweren Stand, unter Trainer Pep Guardiola kam er meist nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Vor der Europameisterschaft hatte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dem 24-Jährigen einen Wechsel trotz laufenden Vertrages bis 2017 nahe gelegt. Auch der neue Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hatte Götze, der eigentlich bei den Bayern noch einmal angreifen wollte, nur wenig Hoffnung auf mehr Einsatzzeit machen können.

In Dortmund besteht ohnehin in Sachen Transfers noch Handlungsbedarf. Die Leistungsträger Mats Hummels (Bayern München), Henrich Mchitarjan (Manchester United) und Ilkay Gündogan (Manchester City) hatten den Verein zusammen für mehr als 100 Millionen Euro verlassen. Beim BVB ist auch eine Verpflichtung von Götzes Nationalmannschaftskollege André Schürrle (VfL Wolfsburg) im Gespräch.

Bild-Bericht (vor Bezahlschranke)

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?
FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?
Hertha-Albtraum: Gladbacher Raffael raus aus der Schieflage
Hertha-Albtraum: Gladbacher Raffael raus aus der Schieflage
Ismaik überrascht 1860-Präsidium: „Keine Kenntnis“ von Verhandlungen
Ismaik überrascht 1860-Präsidium: „Keine Kenntnis“ von Verhandlungen
Immer wieder Lewandowski: Bayern feiern ihren Torjäger
Immer wieder Lewandowski: Bayern feiern ihren Torjäger
Tedesco als Ruhepol: Schalker Euphorie vor Derby beim BVB
Tedesco als Ruhepol: Schalker Euphorie vor Derby beim BVB