Bielefeld auf Kurs Klassenerhalt - FSV wieder ohne Sieg

+
Auch David Ulm traf für Bielefeld. Foto: Uwe Anspach

Sandhausen (dpa) - Arminia Bielefeld hat mit einem 4:1 (1:1) beim direkten Konkurrenten SV Sandhausen für eine Vorentscheidung im Kampf gegen den Abstieg aus der zweiten Fußball-Bundesliga gesorgt.

Durch den ersten Drei-Punkte-Erfolg nach acht sieglosen Spielen in Serie haben die Ostwestfalen fünf Spieltage vor dem Saisonende neun Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Der FSV Frankfurt dagegen verpasste die Gelegenheit, sich weiter von der Abstiegszone zu lösen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Oral unterlag mit 1:4 (1:2) beim VfL Bochum und ist seit nunmehr sieben Spielen in Serie ohne Sieg.

Den zu deutlichen Bielefelder Sieg sicherten die Treffer von Felix Burmeister (22. Minute), Fabian Klos (73.), Michael Görlitz (77.) und David Ulm (81.). Ulm verwandelte einen von Stefan Kulovits verursachten Handelfmeter. Für die Gastgeber hatte Alexander Bieler den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (23.).

Vor 13 300 Zuschauern in Bochum erwischten die Gäste zwar einen guten Start. Nach der Führung durch Dani Schahin in der dritten Minute waren aber die Hausherren das bessere Team. Onur Bulut (24.), Simon Terodde (37.) mit seinem 19. Saisontreffer, Thomas Eisfeld (49.) und Patrick Fabian (88.) drehten den Rückstand für den VfL, der sich vorerst auf den vierten Tabellenplatz verbesserte.

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg