Vertrag in den USA endet

Kehrt Schweinsteiger bald in die Heimat zurück?

+
Bastian Schweinsteiger im Einsatz für den MLS-Klub Chicago Fire. Am Jahresende 2017 endet dessen Kontrakt in den USA.

Der Jahresvertrag von Bastian Schweinsteiger in Chicago endet in wenigen Monaten. In einem Interview verrät die Ex-Bayern-Ikone, ob sie schon Pläne für die Zeit danach hat.

München - Die Chancen, dass Bastian Schweinsteiger schon bald wieder in der Bundesliga zu sehen ist, sind gestiegen. In einem Interview mit der Michigan Avenue bestätigte der Ex-Kapitän der Nationalmannschaft, dass er sich einen Transfer zurück in die europäische Heimat durchaus vorstellen könne. „Man sollte niemals nie sagen. Mein Vertrag endet zum Jahresende, dann wird man sehen, wie es weiter geht“, sagte der 33-jährige Mittelfeldspieler in dem englischsprachigen Interview.

Eine Rückkehr nach Europa schließt Schweinsteiger nicht aus. Ob ein Klub aus der Heimat an die Tür des ehemaligen deutschen Nationalspielers klopfen wird? Vor seinem Engagement in Chicago stand „Schweini“ bei Manchester United unter Vertrag. Laut eigenen Angaben unterschrieb der frühere DFB-Nationalspieler lediglich für ein Jahr in der MLS, um erstmal zu sehen, wie es ist, in der nordamerikanischen Liga zu spielen. Auch ein Verbleib in Übersee ist demnach möglich.

Was ihn an dem Wettbewerb in der MLS am meisten reize, sei die enorme Leistungsdichte der Liga. Man habe das Gefühl, dass jedes Team jedes andere schlagen könne. Zuletzt gab Schweinsteiger beim Spiel gegen New York City FC sein Comeback, nachdem er wegen einer Wadenverletzung mehrere Wochen pausieren musste. 

Schweinsteiger: „Großer Unterschied zwischen Europa und hier“

Schweinsteiger verrät außerdem, womit er sich abseits des Fußballs in Chicago die Zeit vertreibt: „Sightseeing, spazieren gehen und Rad fahren.“ Ebenfalls erzählt der gebürtige Oberbayer, dass ihm die Anonymität in den USA sehr gut gefällt: „Diesbezüglich gibt es einen großen Unterschied zwischen Europa und hier. Um ehrlich zu sein, wenn ich mit Ana hier unterwegs bin, gucken die Menschen mehr - schließlich ist sie hübscher als ich. Aber wenn ich alleine bin, ist es einfacher für mich. Die Menschen hier respektieren unsere Privatsphäre“, so Schweinsteiger.

Schweinsteiger über seine Frau Ana Ivanovic:  „Um ehrlich zu sein, wenn ich mit Ana hier unterwegs bin, gucken die Menschen mehr“

Sollte es ihn und seine ebenfalls berühmte Frau Ana Ivanovic zurück nach Europa ziehen, könnte sich dieser Umstand schnell wieder ändern ...

pf/Video: Glomex

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren