Erster Spieltag der Primera Division

Messi trifft doppelt - Aufsteiger Eibar gewinnt

+
Lionel Messi und der FC Barcelona feierten in der Primera Divison einen Einstand nach Maß.

Barcelona - Superstar Lionel Messi hat sich zum Saisonstart der Primera Division in bewährter Torlaune gezeigt und Titelkandidat FC Barcelona einen perfekt Einstand beschert. Der Sensations-Aufsteiger SD Eibar gewinnt sein erstes Spiel.

Der argentinische Vizeweltmeister Lionel Messi erzielte beim 3:0 (1:0) der Katalanen gegen den FC Elche am Sonntagabend zwei Treffer (42./67.) und war damit maßgeblich am Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Zum Einstand des neuen Trainers Luis Enrique (44) traf neben Messi der 18 Jahre alte Ligadebütant Munir El Haddadi (47.). Einziger Wermutstropfen war die Rote Karte für Javier Mascherano, der nach einer Notbremse vorzeitig vom Feld musste (44.).

Für eine kurze Spielunterbrechung sorgte bereits nach einer Minute eine schwarze Katze, die plötzlich auf dem Rasen lief. Nach rund einer Minute konnte das Tier von einem Ordner eingefangen werden.

Sensations-Aufsteiger SD Eibar sorgte bei seiner Premiere in der Primera Division für die nächste große Überraschung. Der Klub aus dem Baskenland, der im 75. Jahr seines Bestehens zum ersten Mal erstklassig spielt, setzte sich zum Saisonstart im Derby gegen Europa-League-Teilnehmer Real Sociedad San Sebastian 1:0 (1:0) durch. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Javier Lara kurz vor dem Seitenwechsel (45.).

Der SD Eibar gilt als Kuriosum und hatte im Vorfeld der Saison international für Gesprächsstoff gesorgt. Unter anderem startete der Verein aus dem 27.000-Einwohner-Städtchen einen Spendenaufruf, um das von der Liga geforderte Mindestvermögen von 2,1 Millionen Euro vorweisen zu können.

SID

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Bericht: Cristiano Ronaldo will Real verlassen
Hammer! Champions League ab 2018 nicht mehr im Free-TV zu sehen
Hammer! Champions League ab 2018 nicht mehr im Free-TV zu sehen
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Wegen diesen T-Shirts: Katar droht Strafe der FIFA
Wegen diesen T-Shirts: Katar droht Strafe der FIFA