"Alles ist vereinbart und unterschrieben"

Barca-Präsident bestätigt Messis Vertragsverlängerung

+
c

Der in der Kritik stehende Präsident Josep Maria Bartomeu vom spanischen Fußball-Pokalsieger FC Barcelona hat die Vertragsverlängerung mit Superstar Lionel Messi bis 2021 bestätigt.

Barcelona - "Alles ist vereinbart und unterschrieben", sagte Bartomeu der in Barcelona sitzenden Zeitung Sport. Es fehle nur noch das offizielle Foto, das "Protokoll der Unterzeichnung".

Die Verlängerung von Messis Vertrag, der Ende der Saison ausläuft, hatte Barcelona bereits vor zwei Monaten verkündet. Allerdings habe Messi laut Bartomeu noch keine Zeit für die Formalitäten gehabt. Nun seien jedoch drei Verträge unterzeichnet: Einer mit der Stiftung Messis, den deren Präsident unterschrieben hat, einer über Messis Bildrechte sowie Messis Arbeitsvertrag, beide unterzeichnet von seinem Vater Jorge Horácio.

"Es gibt keine Probleme, wir sind ganz ruhig", sagte Bartomeu, der selbst umstritten ist, weiter. Ein Mitglied des Klubs will den Präsidenten mit einem Misstrauensvotum zu Fall bringen. "Der Klub befindet sich in sozialer, institutioneller und ökonomischer Hinsicht in einer Krise", sagte Klubmitglied Agusti Benedito bei seinem Antrag: "Ich denke, der Antrag ist berechtigt, weil Bartomeu seit Wochen außer Kontrolle agiert."

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren