1:1 nach 7:0-Hinspielerfolg

Barça auch ohne Stars zum Rekord - 29 Spiele ohne Pleite

+
Trainer Luis Enrique schonte seine Starspieler.

Valencia - Der spanische Fußball-Meister kam am Mittwoch im Halbfinal-Rückspiel des Pokals zu einem 1:1 (0:1) beim FC Valencia und blieb damit im 29. Spiel in Serie ungeschlagen.

Am Sonntag hatten die Katalanen den alten Rekord aus dem Jahr 2011 mit dem damaligen Trainer Pep Guardiola bereits eingestellt. Der Einzug ins Finale stand nach dem 7:0 im Hinspiel quasi vorher schon fest. So kamen die Stars Lionel Messi, Neymar, Luis Suárez und Andres Iniesta erst gar nicht zum Einsatz. Im Tor stand wie im Pokal und in der Champions League üblich der frühere Gladbacher Marc-André ter Stegen.

Valencia, das ohne seinen gesperrten Weltmeister Shkodran Mustafi auskommen musste, war durch Alvaro Negredo in Führung gegangen (39.). Wilfried Kaptoum gelang für Barca der Ausgleich (84.). Im Endspiel trifft der Titelverteidiger vermutlich auf den FC Sevilla, der das Hinspiel gegen Celta Vigo 4:0 gewonnen hatte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer