Ausraster: Ibrahimovic in französischer Liga gesperrt

+
Zlatan Ibrahimovic hat sich in der Wortwahl vergriffen und wurde dafür gesperrt. Foto: Yoan Valat

Paris (dpa) - Der Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic ist wegen eines Ausrasters für vier Liga-Spiele gesperrt worden. Das gab die Disziplinarkommission der französischen Liga bekannt.

Der Schwede hatte nach einer 2:3-Niederlage seines Teams Paris Saint-Germain bei Girondins Bordeaux am 15. März die "Grande Nation" als "shit country" bezeichnet. "Ich spiele schon 15 Jahre Fußball und habe nie einen solchen Schiedsrichter gesehen wie in diesem Scheiß-Land. Dieses Land verdient PSG nicht", rief der 33-Jährige auf dem Kabinengang auf Englisch.

Sein Verein wies die Entscheidung der Disziplinarkommission der Ligue 1 am Freitag als "unangemessen" zurück. "Nichts wird uns aufhalten", hieß es weiter. Ibrahimovic wird nun die Spiele gegen Nizza, Lille, Metz und Nantes verpassen und für die letzten drei Saisonspiele zurückkehren. Auch in der Champions League muss er nach einem Platzverweis für ein Spiel aussetzen. Beim Viertelfinal-Hinspiel gegen Barcelona muss die Mannschaft ohne den Stürmer auskommen.

Video des Ausrasters

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale