Offensivspieler

AS Monaco verpflichtet Baldé Keita von Lazio Rom

+
Balde Diao Keita wechselt von Lazio Rom zum AS Monaco. Foto: Stefano Lancia

Monaco (dpa) - Der französische Fußball-Meister AS Monaco hat Offensivspieler Baldé Diao Keita von Lazio Rom verpflichtet. Der 22 Jahre alte Senegalese unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag bei dem Champions-League-Teilnehmer, wie der Club mitteilte.

Keita gilt als schneller und trickreicher Flügelstürmer, ähnlich wie Monacos Jungstar Kylian Mbappé. Französischen Medienberichten zufolge soll der Wechsel des 18-Jährigen zu Paris Saint-Germain kurz vor dem Abschluss stehen. Mbappé soll demnach zunächst ausgeliehen werden, anschließend besitzt PSG eine Kaufoption über 180 Millionen Euro.

Monaco hatte ebenfalls den Montenegriner Stevan Jovetic von Inter Mailand geholt. Der Offensivspieler unterschrieb bei dem Club einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2021, wie Monaco mitteilte.

Mitteilung AS Monaco

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren