Stadionverweis droht

Vor Europa-League-Duell: Arsenal warnt Köln-Fans

+
Die Anhänger des 1. FC Köln reisen zahlreich nach London an.

Der Europa-League-Gruppengegner des 1. FC Köln, FC Arsenal, hat die mitreisenden Fans aus der Domstadt gewarnt, sich Tickets für den Zuschauerblock der Londoner zu kaufen.

Köln - Den Kölnern wurden 2900 Tickets für das Duell am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) für den Gästeblock zugewiesen. Es sollen angeblich aber bis 20.000 FC-Fans in die britische Hauptstadt kommen.

Der FC ist erstmals nach 25 Jahre Abstinenz wieder im Europacup vertreten. Die Befürchtung ist, dass die Kölner Anhänger, die ohne Eintrittskarte nach London reisen, versuchen werden, auf dem Schwarzmarkt Tickets zu erwerben.

Auf der Internetseite von Arsenal heißt es: "Bitte beachten Sie, dass Gästefans, die sich ein Ticket in den Heimblöcken beschaffen, wahrscheinlich des Stadions verwiesen werden." Die Entscheidung sei in Rücksprache mit der Polizei getroffen worden und "um sicherzustellen, dass wir den Anforderungen der Zuschauertrennung entsprechen".

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren