Rücktritt vom Rücktritt

Arda Turan will wieder für Türkei spielen

+
Arda Turan will wieder für die türkische Nationalmannschaft auflaufen. Foto: Marius Becker

Istanbul (dpa) - Knapp zwei Monate nach seinem Rücktritt aus der türkischen Fußball-Nationalmannschaft hat sich Arda Turan zu einer Rückkehr bereit erklärt.

"Von nun an werde ich für den Fall, dass mich unser Trainer dafür geeignet sieht, das Nationaltrikot erneut überstreifen und mich wie immer geehrt fühlen", schrieb der 30-Jährige in einer Erklärung, die er in sozialen Medien veröffentlichte. 

Seine Entscheidung begründete Turan unter anderem mit seinem guten Verhältnis zu Yildirim Demirören, dem Präsidenten des türkischen Fußballverbands TFF, der ihm auch nach dem Rücktritt "Zuneigung und Versöhnlichkeit" entgegengebracht habe. Auch der neue Nationaltrainer Mircea Lucescu habe ihn mit seinem "liebevollen Verhalten" zur Umkehr bewegt. 

Lucescu hatte bei seiner offiziellen Vorstellung in Istanbul bereits erklärt, das Gespräch mit Turan suchen zu wollen. "Die Nationalmannschaft braucht ihn und er braucht die Nationalmannschaft. Ich hoffe, dass wir bei einem Treffen eine gemeinsame Lösung finden", hatte der rumänische Nachfolger von Fatih Terim angekündigt. 

Anfang Juni hatte Turan seinen Rücktritt aus der "Milli Takim" erklärt. Kurz zuvor hatte er einen türkischen Journalisten schwer beleidigt und körperlich attackiert, den er nach einem Testspiel der Türkei in Mazedonien im Flugzeug angetroffen hatte.

Turan steht beim FC Barcelona unter Vertrag und spielte 2002 zum ersten Mal für das türkische Nationalteam.

Erklärung von Arda Turan auf Instagram (türkisch)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren