2. Bundesliga

Sandhausen watscht Dresden ab, Düsseldorf siegt über Lautern

+
Fassungslosigkeit bei Dresdens Jannik Müller. Dynamo Dresden verliert sein Heimspiel gegen den SV Sandhausen 0:4.

Dicke Klatsche für Dresden vor eigenen Fans: Sandhausen schlägt Dynamo mit 4:0 und stürmt an die Tabellenspitze. Es gab am Samstagnachmittag noch zwei weitere Partien in der 2. Liga.

Dynamo Dresden - SV Sandhausen: 0:4 (0:1)

Der SV Sandhausen ist zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak eroberte durch einen 4:0 (1:0)-Erfolg bei Dynamo Dresden mit sieben Zählern Rang eins. Die Sachsen liegen nach der ersten Saisonniederlage mit vier Punkten im Mittelfeld. Leart Paqarada (25.), Lucas Höler (71.), Haji Wright (79.) und Nejmeddin Daghfous (90.) erzielten die Treffer der Gäste. "Das war mein erstes Tor im Profibereich. Da bin ich sehr froh drüber. Wir können sehr zufrieden sein", sagte Paqarada bei Sky. Sandhausen setzte vor 27.253 Zuschauern auf eine kompakte Defensive und spielte äußerst diszipliniert. Den ideenlosen Gastgebern fiel kaum etwas ein, dem Dresdner Spiel mangelte es an Tempo. Sandhausen erarbeitete sich im ersten Durchgang auch nur wenige Chancen, die Führung war aber verdient. Paqarada traf mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Kaiserslautern: 2:0 (1:0)

Fortuna Düsseldorf hat sich in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Die Rheinländer feierten im Duell der früheren Erstligisten gegen den 1. FC Kaiserslautern einen am Ende verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg und verbesserten sich mit sieben Punkten vorerst auf Rang zwei. Kaiserslautern mit dem langjährigen Fortuna-Trainer Norbert Meier auf der Bank wartet seinerseits auch nach dem dritten Spieltag auf seinen ersten Sieg und dümpelt mit nur einem Zähler im Tabellenkeller. Ihlas Bebou, der in der aktuellen Transferperiode nach wie vor einen Wechsel in die erste Liga anstrebt, brachte Fortuna in der 43. Minute in Führung. Florian Neuhaus sorgte dann mit einem Traumtor in der 76. Minute für die Entscheidung. "Wenn wir oben mitspielen wollen, dann müssen wir unsere Chancenverwertung verbessern", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel, der trotz der guten Leistung seiner Mannschaft noch ein Haar in der Suppe fand.

1. FC Heidenheim - MSV Duisburg

Aufsteiger MSV Duisburg hat das Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim gedreht und mit dem 2:1 (0:1) den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga eingefahren. Moritz Stoppelkamp (61. Minute) und Borys Tashchy (66.) trafen am Samstag für die Zebras. Erst zwei Minuten vor dem Ausgleich hatte Heidenheims Neuzugang Robert Glatzel den Gastgeber vor 10.200 Zuschauern in der Voith-Arena in Führung geschossen. Heidenheim drückte in der Schlussphase, vergab aber in der 89. Minute die größte Gelegenheit zum 2:2, als ein Schuss von Marcel Titsch-Rivero auf der Linie geblockt wurde. In der Tabelle zog der MSV nach drei Spielen mit nun vier Punkten am FCH vorbei.

Hier die Ergebnisse der Freitagsspiele

sid/dpa

Kommentare

Meistgelesen

HSV will Auswärtsfluch beenden - Kellerduell in Freiburg
HSV will Auswärtsfluch beenden - Kellerduell in Freiburg
Karriereende für Alex Meier? „Härteste Zeit meiner Karriere“
Karriereende für Alex Meier? „Härteste Zeit meiner Karriere“
Trainer Magath verlässt chinesischen Club Luneng
Trainer Magath verlässt chinesischen Club Luneng
Heldt widerspricht Kölns Wehrle: Kontakt wurde vermittelt
Heldt widerspricht Kölns Wehrle: Kontakt wurde vermittelt
Lewandowski mit Polen in Topf eins? Dieser Trick macht‘s möglich
Lewandowski mit Polen in Topf eins? Dieser Trick macht‘s möglich