Bundestrainer muss WM-Kader aufstellen 

DFB-Kader: Das sind die Stichtage für Jogi!

+
Joachim Löw muss uzwei Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag seinen WM-Kader benennen.

Bundestrainer Joachim Löw muss seine erste Personalauswahl für die Fußball-WM 2018 in Russland zwei Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag treffen - allerdings nur vorläufig.

Moskau - Bis zum 14. Mai erwartet die FIFA die Benennung eines vorläufigen 30-Mann-Kaders von allen 32 WM-Teams. Am 4. Juni endet die Frist für die Bekanntgabe des endgültigen WM-Aufgebots mit 23 Spielern. Diese vom FIFA-Council zu Beginn des Jahres festgelegten Daten wurden vom Weltverband kurz vor der Auslosung* der WM-Gruppen am Freitag (16.00 Uhr/MEZ/ZDF) in Moskau bestätigt.

Sollte sich ein Spieler nach der Kader-Bekanntgabe verletzen, sind Änderungen nur noch bis 24 Stunden vor dem ersten Turnierspiel jedes Teams unter Vorlage eines Attests möglich. Die WM startet am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel der russischen Auswahl im Moskauer Luschniki-Stadion. Dort findet am 15. Juli auch das Endspiel statt.

dpa

*tz.de ist ein Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"