Bundestrainer muss WM-Kader aufstellen 

DFB-Kader: Das sind die Stichtage für Jogi!

+
Joachim Löw muss uzwei Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag seinen WM-Kader benennen.

Bundestrainer Joachim Löw muss seine erste Personalauswahl für die Fußball-WM 2018 in Russland zwei Tage nach dem letzten Bundesliga-Spieltag treffen - allerdings nur vorläufig.

Moskau - Bis zum 14. Mai erwartet die FIFA die Benennung eines vorläufigen 30-Mann-Kaders von allen 32 WM-Teams. Am 4. Juni endet die Frist für die Bekanntgabe des endgültigen WM-Aufgebots mit 23 Spielern. Diese vom FIFA-Council zu Beginn des Jahres festgelegten Daten wurden vom Weltverband kurz vor der Auslosung* der WM-Gruppen am Freitag (16.00 Uhr/MEZ/ZDF) in Moskau bestätigt.

Sollte sich ein Spieler nach der Kader-Bekanntgabe verletzen, sind Änderungen nur noch bis 24 Stunden vor dem ersten Turnierspiel jedes Teams unter Vorlage eines Attests möglich. Die WM startet am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel der russischen Auswahl im Moskauer Luschniki-Stadion. Dort findet am 15. Juli auch das Endspiel statt.

dpa

*tz.de ist ein Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren