Weltmeister ausgewechselt

1:2 - Weitere Niederlage für Podolski-Team in Japan

+
Ex-Nationalspieler Lukas Podolski verlor erneut mit Kobe. Foto: kyodo

Kobe (dpa) - Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat in Japan mit seinem neuen Club Vissel Kobe die zweite Niederlage hintereinander kassiert. Das Team des 32-jährigen Ex-Kölners verlor das Heimspiel gegen Meister Kashima Antlers mit 1:2 (0:0).

Der 130-malige deutsche Nationalspieler wurde in der 76. Minute ausgewechselt. Sein Team verpasste mit der Heimniederlage die Chance, der Spitzengruppe der japanischen J-League näher zu kommen.

Podolski hatte mehrere Torchancen, scheiterte aber mal am Pfosten und mal am gegnerischen Torwart. Sein Team ging nach der Pause mit 1:0 in Führung, musste dann aber noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Podolski war vom türkischen Club Galatasaray Istanbul im Sommer nach Japan gewechselt, sein Vertrag läuft zwei Jahre. Bei seinem Debüt mit Kobe hatte er einen 3:1-Sieg gefeiert und zwei Tore erzielt. Danach verlor Kobe beim Tabellendritten Kashiwa Reysol mit 1:3.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Dieser Nationalspieler hofft auf schnelles Comeback von Özil

Dieser Nationalspieler hofft auf schnelles Comeback von Özil

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren