Niederlage in zwei Sätzen

Finale verpasst: Zverev scheitert an Kyrgios

+
Im Halbfinale war Schluss für Alexander Zverev.

Der Tennisprofi Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 2) hat beim ATP-Turnier in Peking sein siebtes Finale der Saison verpasst.

Der Weltranglistenvierte unterlag im Halbfinale mit 3:6, 5:7 dem starken Australier Nick Kyrgios (ATP-Nr. 19), der im Endspiel der mit vier Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf den Branchenführer Rafael Nadal (Spanien/Nr. 1) trifft.

Mit dem Einzug in die Vorschlussrunde hatte sich Zverev am Freitag für das Saisonfinale der besten acht Tennisprofis in London (12. bis 19. November) qualifiziert. Der 20-Jährige angelte sich das dritte Ticket nach Nadal und Roger Federer (Schweiz).

Kein guter Tag für Zverev

Während Kyrgios (22) eine glänzende Vorstellung ablieferte, erwischte Deutschlands Nummer eins keinen so guten Tag. Der Hamburger machte sich in der Schlussphase auch keine Mühe, seinen Frust zu verbergen: Beim Stand von 5:6 im zweiten Durchgang zertrümmerte er seinen Schläger. Nach 1:18 Stunden verwandelte Kyrgios seinen ersten Matchball und verbuchte im vierten Duell mit Zverev den dritten Sieg.

SID

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren