1. freies Training

Ferrari-Duo gibt Tempo vor: Räikkönen vor Vettel

+
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel zeigte im Training eine starke Leistung. Foto: Diego Azubel

Sakhir - Sebastian Vettel ist trotz zwischenzeitiger Probleme mit seinem Ferrari beim ersten freien Training zum Großen Preis von Bahrain die zweitbeste Rundenzeit gefahren.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister musste rund 45 Minuten pausieren. Am Ende war aber nur sein -Teamkollege Kimi Räikkönen schneller. Der Finne unterbot Vettels Zeit um 0,202 Sekunden.

Dritter wurde bei großer Hitze Räikkönens Landsmann Valtteri Bottas im Williams. Zurück hielten sich auf dem 5,412 Kilometer langen Kurs in der Wüste von Sakhir zunächst die beiden Mercedes-Rivalen. Titelverteidiger Lewis Hamilton kam auf den 16. Platz. Sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg landete einen Rang davor. Weil das Rennen am Sonntag vier Stunden später bei anderen Temperatur- und vor allem Asphalt-Bedingungen startet, hat dieses erste Freie Training allerdings wenig Aussagekraft.

Vorschau-Analyse auf Formel-1-Homepage

Zeitplan

Informationen zum GP Bahrain

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Champions-League-Paarungen stehen fest
Champions-League-Paarungen stehen fest
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
US-Liga: Schweinsteiger bei All-Star-Spiel in der Startaufstellung
US-Liga: Schweinsteiger bei All-Star-Spiel in der Startaufstellung