Kölner Boxprofi schwebte in Lebensgefahr

Nach Schüssen auf Charr: Polizei sucht Schützen

+
In diesem Essener Imbiss wurde auf Manuel Charr geschossen.

Essen - Die Polizei fahndet weiter nach dem Täter, der den Kölner Profiboxer Manuel Charr (30) angeschossen hat. Bisher sei niemand festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am frühen Donnerstagmorgen.

Charr war in der Nacht zum Mittwoch von einem Unbekannten in einem Essener Imbiss in den Bauch geschossen worden. Nach einer Notoperation war er außer Lebensgefahr.

Nach einem Tipp hatte ein Spezialeinsatzkommando Stunden nach der Tat eine Wohnung unweit des Tatorts gestürmt, in der sich der Schütze versteckt halten sollte. Dabei sei eine Frau, die sich in der Wohnung aufhielt, in Ohnmacht gefallen, sagte ein Polizeisprecher. Der Verdächtige sei aber nicht mehr in der Wohnung gewesen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Kovac beklagt Sittenverfall im Profifußball
Kovac beklagt Sittenverfall im Profifußball
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Lars Stindl spricht über seine Zukunft