Bei Turnier in Polen

Nach Krimi: Deutsche Volleyballer erreichen erstmals EM-Finale

+
Nicht kleinzukriegen: Die deutschen Volleyballer zeigen gegen Serbien große Moral.

Deutschlands Volleyballnationalmannschaft hat ihre erste Medaille bei einer Europameisterschaft sicher. Im Halbfinale des Turniers in Polen wird Serbien nach 0:2-Satzrückstand bezwungen.

Krakau - Die deutschen Volleyballer haben zum ersten Mal das Europameisterschafts-Finale erreicht und damit ihre erste Medaille in der EM-Geschichte sicher. In Krakau bezwang die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani nach einer deutlichen Leistungssteigerung den Favoriten Serbien mit 3:2 (24:26, 15:25, 25:18, 27:25, 15:13).

Am Sonntag (20.30 Uhr) im Endspiel hat die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) jetzt sogar die Chance, den ersten Titel in der 69-jährigen EM-Geschichte zu gewinnen. Gegner ist entweder Rekordchampion Russland oder die vom Ex-Bundestrainer Vital Heynen betreuten Belgier.

Bisher war es noch nie einer deutschen Männer-Mannschaft gelungen, bei Kontinentalmeisterschaften Edelmetall zu gewinnen. Die bislang besten Ergebnisse sind zwei vierte Plätze aus den Jahren 1991 und 1993.

sid 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben

Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.