Rennen eins nach Poisson

Deutsche mit solidem Start bei Feuz-Erfolg

+
Beat Feuz war in Lake Louise nicht zu bremsen.

Die deutschen Abfahrer sind mit einem ordentlichen Ergebnis in die Olympia-Saison gestartet.

Lake Louise - Im ersten Weltcup-Rennen nach dem tödlichen Trainingsunfall des Franzosen David Poisson kamen Thomas Dreßen und Andreas Sander am Samstag in Lake Louise mit je gut eineinhalb Sekunden Rückstand auf Sieger Beat Feuz aus der Schweiz ins Ziel. Nach 45 gestarteten Fahrern lagen beide damit in den Top 15 und hatten gute Chancen auf die halbe Norm für die Olympischen Winterspiele. Josef Ferstl machte in Kanada dagegen zu viele Fehler und verpasste mit 2,16 Sekunden Rückstand die Top 25.

Feuz gewann das Rennen auf der entschärften und verkürzten Strecke mit 0,09 Sekunden Vorsprung vor Matthias Mayer aus Österreich. Dritter wurde der Norweger Aksel Lund Svindal (+0,32 Sekunden). Poisson war am 13. November in Nakiska von der Piste abgekommen, gegen einen Baum geprallt und gestorben. Alle Fahrer trugen deswegen Startnummern mit einer aufgedruckten schwarzen Schleife.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe - Risiko mit Sabitzer?
RB Leipzig braucht Heimsieg und Schützenhilfe - Risiko mit Sabitzer?
Bestätigt: Massive SMS-Drohung gegen Offenbach-Trainer Reck
Bestätigt: Massive SMS-Drohung gegen Offenbach-Trainer Reck
Nach Rauswurf in Köln: So entspannt gibt sich Stöger
Nach Rauswurf in Köln: So entspannt gibt sich Stöger
33 Razzien: Polizei-Schlag gegen militante Dresdner Fans
33 Razzien: Polizei-Schlag gegen militante Dresdner Fans
Mönchengladbach trauert um ehemaligen Stürmer Henning Jensen
Mönchengladbach trauert um ehemaligen Stürmer Henning Jensen