Titel verteidigt

Boxweltmeister Hernandez besiegt Arslan

+
Joan Pablo Hernandez (r.) beim Kampf gegen Firat Arslan.

Erfurt - Yoan Pablo Hernandez bleibt Boxweltmeister im Cruisergewicht. Der 29 Jahre alte Exil-Kubaner verteidigte Samstagnacht in Erfurt seinen Titel des Verbandes IBF erfolgreich gegen Firat Arslan aus Süßen.

Hernandez siegte nach zwölf Runden mit 2:1-Richterstimmen nach Punkten (115:113, 113:115, 116:113). „Ich habe mich vorn gesehen, auf jeden Fall. Aber Riesenapplaus für Arslan. Er ist immer noch topfit“, sagte der erfolgreiche Titelverteidiger.

Für den in Berlin lebenden Boxer war es die vierte Titelverteidigung. Von 30 Profikämpfen hat er 29 gewonnen. Ex-Weltmeister Arslan musste in den vergangenen fünf Kämpfen drei Niederlagen hinnehmen. Seine Bilanz weist 34 Siege und acht Niederlagen aus. Der türkischstämmige Athlet, der im nächsten Monat 44 Jahre alt wird, steht vor seinem Karriereende.

Hernandez war Arslan in dem Duell zweier Boxer aus dem Berliner Sauerland-Stall wie erwartet technisch zwar deutlich überlegen. Herausforderer Arslan hielt jedoch wie von ihm gewohnt kämpferisch dagegen und konnte den Kampf dadurch offen gestalten. Am Ende war der Ausgang äußerst knapp.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde