Aber er warnt auch

Becker lobt Zverev: „Bester der Nachfolge-Generation“

+
Großer Fan von Alexander Zverev: Tennis-Legende Boris Becker erwartet viel von Deutschlands Youngster.

Boris Becker hält eine Menge von Alexander Zverev. Die deutsche Tennis-Legende sieht in dem Youngster einen potenziellen Dominator der Zukunft.

Hamburg - Deutschlands Tennis-Ikone Boris Becker (49) traut dem Hamburger Alexander Zverev zu, die Nachfolge von Roger Federer und Rafael Nadal als Dominator im Welttennis anzutreten. "Sascha Zverev ist von der Veranlagung her der Beste der Nachfolge-Generation", sagte der Head of Men's Tennis im Deutschen Tennis Bund (DTB) der Sport Bild: "Aber es kann auch noch alles schiefgehen. Du musst halt erst mal was gewinnen - und gewinnen heißt: Grand Slams."

Becker reizt Job als Trainer von Tennis-Talent Zverev

Allerdings glaubt der dreimalige Wimbledon-Sieger Becker, dass sich der 20-jährige Zverev noch ein wenig gedulden muss, denn die dominierenden Spieler der letzten Dekade, der 36-jährige Federer und Nadal (31) seien "eine andere Liga. Top 5 unter allen Sportstars weltweit. Das ist vergleichbar mit Messi und Ronaldo."

Spielt ein großartiges Jahr: Alexander Zverev hat sich bis auf Rang vier der Weltrangliste vorgespielt.

Dass Zverev seine Teilnahme am Davis-Cup-Abstiegsduell Mitte September in Portugal abgesagt hatte, nimmt Becker dem Weltranglisten-Vierten nicht übel. Allerdings hält der Leimener den deutschen Top-Spieler bei dieser Entscheidung durch Manager Patricio Apey für nicht gut beraten: "Er unterschätzt den deutschen Sportmarkt und die deutschen Medien." Gerade in Deutschland würden einheimische Stars "sehr kritisch gesehen", das wisse er aus eigener Erfahrung, so Becker: "Sie werden genau beobachtet, wie sie ihr Land in der Nationalmannschaft oder bei Olympia vertreten. Von Sascha weiß ich, dass er Patriot ist und eigentlich gerne im Davis Cup spielt."

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick

Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren