Pandemie

Zoo: Elefantenhaus ab sofort gesperrt

Elefanten und Pinguine sind vorerst nur draußen zu sehen. Foto: Zoo
+
Elefanten und Pinguine sind vorerst nur draußen zu sehen.

Der Zoo fordert alle Besucher dazu auf, Hygieneregeln einzuhalten und auch ihre Kinder beim Einhalten der Abstandsregeln zu unterstützen.

Wuppertal. Der Wuppertaler Zoo passt wegen der aktuellen Corona-Lage sein Sicherheits- und Hygienekonzept an. Neben einer Begrenzung der Besucherzahlen durch das Online-Ticketsystem und den Einsatz von Hygienescouts sind seit Samstag auch das Elefantenhaus und der Pinguintunnel für den Publikumsverkehr gesperrt. Bei dem nasskalten Wetter hat die starke Frequentierung beider Anlagen nach Angaben des Zoos zu Sicherheitsrisiken geführt.

Der Zoo fordert alle Besucher dazu auf, Hygieneregeln einzuhalten und auch ihre Kinder beim Einhalten der Abstandsregeln zu unterstützen. Er plädiert für ein rücksichtsvolles Verhalten, um einen Zoobesuch weiterhin ermöglichen zu können. Weiterhin wird empfohlen, auf dem gesamten Gelände einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Zoo Wuppertal eröffnet Aralandia für Besucher
Gräber sollen zu Geschichte werden
Gräber sollen zu Geschichte werden
Gräber sollen zu Geschichte werden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare