Kriminalität

Wuppertaler OB Mucke bedroht: SEK nimmt Reichsbürger fest

Wuppertaler OB Mucke bedroht: SEK nimmt Reichsbürger fest
+
Ein 52-Jähriger ist dringend tatverdächtig.

52-Jähriger ist dringend tatverdächtig. Festnahme erfolgte in Bad Laasphe.

Von Manuel Praest

Wuppertal. SEK-Kräfte haben am frühen Freitagmorgen einen 52-Jährigen Mann in Bad Laasphe (Kreis Siegen-Wittgenstein) festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, unter anderem Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke und weitere Mitarbeiter der Wuppertaler Verwaltung bedroht zu haben. Der Verdächtige werde der Reichsbürgerszene zugeordnet, so Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert.

Offiziell habe der Mann keinen Wohnsitz. Grund für den Haftbefehl sind laut Baumert diverse Droh-Emails gegen Mucke, aber unter anderem auch eine Richterin am Wuppertaler Landgericht. Bei der Durchsuchung des Hauses in Bad Laasphe, wo der Zugriff erfolgte, wurde unter anderem ein Kleinkalibergewehr gefunden. „Es steht aber nicht fest, dass es dem Verdächtigen gehört“, so Baumert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Tiertafel sorgt dafür, dass kein Tier hungrig bleibt
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Mit neuem Plan über die Nordbahntrasse
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Der Waschbär wird in Wuppertal zur Plage
Unfall: Eine Stuntfrau kämpft sich zurück ins Leben
Unfall: Eine Stuntfrau kämpft sich zurück ins Leben
Unfall: Eine Stuntfrau kämpft sich zurück ins Leben

Kommentare