Wuppertaler fahren bei Schneepflug-DM

+
Nehmen an der Deutschen Meisterschaft im Schneepflugfahren teil: Dogan Erdogan (links) als Co-Pilot und Frank Walter (rechts) als Fahrer. Foto: ESW

Harte Winter und Extra-Training machen fit.

Wuppertal. Erstmals hat der Eigenbetrieb Straßenreinigung der Stadt Wuppertal (ESW) an den Deutschen Meisterschaften im Schneepflugfahren teilgenommen. Für Wuppertal gingen am Wochenende im hessischen Gudensberg der bekennende WSV-Fan Frank Walter als Fahrer und Dogan Erdogan als Co-Pilot an den Start. Beide gelten als ESW-Urgesteine.

Frank Walter ist seit 1998 in Sachen Straßenreinigung und Winterdienst in Wuppertal unterwegs, sein Kollege Dogan Erdogan sogar schon seit 1993. Die beiden Meisterschafts-Novizen eint die Leidenschaft für den Beruf. „Mit macht die Arbeit immer noch jeden Tag Spaß“, sagt Dogan Erdogan. Kollege Frank Walter kann das nur bestätigen: „Ich kann mich noch gut an meine ersten sieben Jahre Winterdienst in Beyenburg erinnern – abenteuerlich, aber schön. Und ich lerne immer noch was dazu.“

Für die Deutsche Meisterschaft hatten die beiden passionierten Winterdienstler in insgesamt zehn Fahrstunden auf einem improvisierten Mini-Parcours am Klingelholl trainiert.

Denn die Anforderungen in Gudensberg sind trotz fehlenden Schnees hoch: rückwärts Hütchen umfahren, Leitkegel und Reifen präzise positionieren – das alles zügig und auf einem Unimog mit ungewohnter Schaltung am Lenkrad.

Wer einen Fahrfehler begeht, bekommt Strafzeiten aufgebrummt. Die Konkurrenz war groß. 32 Teams hatten sich angemeldet. Die drei besten qualifizieren sich für die EM 2020 in Österreich. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chinesische Krabbe auf der Straße entdeckt
Chinesische Krabbe auf der Straße entdeckt
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Verpuffung in Sonnborn: Fünf Personen aus Haus gerettet
Verpuffung in Sonnborn: Fünf Personen aus Haus gerettet
Hochzeitsmesse spricht Besucher an
Hochzeitsmesse spricht Besucher an

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren