Einsatz

Zwei Wohnhäuser brennen in Wuppertal - Feuerwehr steckt in zugeparkten Straßen fest

Symbolfoto: Battefeld
+
Die Feuerwehr rückte in der Nacht zu Mittwoch zweimal aus.

Die Helfer mussten zwei Mal in die Elberfelder Südstadt ausrücken. Einmal kamen sie erst mit Verspätung an und mussten Bewohner über eine Drehleiter retten.

Wuppertal. In der Nacht zu Mittwoch hat es in Wuppertal gleich zwei Mal in Wohnhäusern gebrannt. Gegen 0.15 Uhr schlugen Flammen aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Belle-Alliance-Straße in der Elberfelder Südstadt.

Zwei Bewohner mussten mit der Drehleiter aus ihren Wohnungen gerettet werden, denn das Treppenhaus war bereits voller Rauch, so die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte wären eigentlich schneller vor Ort gewesen, doch wegen zugeparkter Zufahrtsstraßen und Kreuzungsbereiche kamen die Helfer erst mit Verzögerung an.

Gegen 1:30 Uhr dann schon der nächste Einsatz. An der Viehhofstraße - ebenfalls in der Elberfelder Südstadt - brannte das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Alle Bewohner waren in ihren Wohnungen geblieben und hatten die Wohnungstüren geschlossen gehalten. So drangen keine giftigen Dämpfe in die Wohnungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer Zeitplan für die Turmterrassen in Barmen
Neuer Zeitplan für die Turmterrassen in Barmen
Neuer Zeitplan für die Turmterrassen in Barmen
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen
Elefanten können sich auf eine Savanne freuen

Kommentare