Polizei hilft

Wasserratte verirrt sich in Schwebebahnhaltestelle

Die Wasserratte hatte sich in der Schwebebahnhaltestelle am Döppersberg verirrt.
+
Die Wasserratte hatte sich in der Schwebebahnhaltestelle am Döppersberg verirrt.

Eine Wasserratte wollte sich offenbar die Schwebebahn in Wuppertal etwas genauer anschauen und lief am Döppersberg einer Streife der Bundespolizei über den Weg. Die Beamten kümmerten sich um das Tier.

Wuppertal. Eine ausgewachsene Wasserratte hat sich in der Nacht vom 1. auf den 2. Februar an der Schwebebahnhaltestelle am Döppersberg in Wuppertal herumgetrieben. Sie lief offenbar direkt einer Streife der Bundespolizei in die Arme, teilten die Beamten mit.

Die genaue Bezeichnung der Wasserratte lautet „Nutria“. Sie wirkte gegenüber den Polizisten sehr zutraulich und stellte zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr dar.

Die Feuerwehr Wuppertal fing das Tier wenig später ein und brachte es in seinen natürlichen Lebensraum zurück. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
In der Barmer Brauerei läuft alles in Handarbeit
In der Barmer Brauerei läuft alles in Handarbeit
In der Barmer Brauerei läuft alles in Handarbeit

Kommentare