Blaulicht

Das steckt hinter der Schwebebahn-Graffiti-Attacke

+
Am Sonntagmorgen wurde die erste Schwebebahn von Vohwinkel nach Oberbarmen aufgehalten und besprüht.

WUPPERTAL Am Sonntag haben Sprayer eine Schwebebahn im Betrieb vollgesprüht. Dahinter könnte eine international bekannte Sprayer-Crew stecken. Nun ermittelt die Polizei. 

Von Eike Rüdebusch

Die Wuppertaler Schwebebahn wurde am Sonntagmorgen besprüht - im laufendem Betrieb.

Vier Männer haben laut Polizeiangaben einen Wagen um 6:59 Uhr in der Station Hammerstein angehalten und besprüht. Vorne auf dem Wagen stand der Crew-Name „1UP“, hinten „Wup“.

Die Graffiti-Crew 1UP (One United Power) ist eine international bekannte Berliner Crew, die durch spektakuläre Graffiti-Aktionen von sich reden macht. Viele sind bei Youtube auch als Video zu finden. Es gibt auch Fotobücher mit ihren Arbeiten - die dennoch illegal sind.

Die Polizei ermittelt gegen die mutmaßlichen Täter, die Stadtwerke (WSW) haben denWagen zur Reinigung in die Wagenhalle in Oberbarmen gefahren, er ist inzwischen wieder sauber. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere tausend Euro.

Der letzte derartige Vorfall ist 5 Jahre her

Die Schwebebahn wird nicht oft von Sprühern bemalt, sagt WSW-Sprecher Rainer Friedrich. Anders als Züge oder S-Bahnen stünden sie eben nicht offen herum. Die Täter müssten eben in die Hallen einbrechen oder Schwebebahnen in der Fahrt aufhalten, um Bahnen zu besprühen. 

Die Hindernisse seien also höher. „Der letzte derartige Vorfall hatte sich übrigens am 23. April 2014 ereignet. Damals waren die Täter aber in die Wagengalle Oberbarmen eingedrungen“, erinnert sich Friedrich.

Ob es Aufnahmen der Tat durch Überwachungskameras gibt, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die etwas gesehen haben, sich zu melden unter Tel. (0202) 2840.

Das könnte Sie auch interessieren: Ausrangierte Schwebebahn beschmiert - Verein muss Reinigung übernehmen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
Falsche Farbe am Schauspielhaus
Falsche Farbe am Schauspielhaus
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren