Grün

Wuppertal richtet die Bundesgartenschau 2031 aus

Wuppertal setzt auf ein bergisches Buga-Konzept.
+
Wuppertal setzt auf ein bergisches Buga-Konzept.

Wuppertal. Nur noch eine Formsache: Das Großevent kommt nach Wuppertal. 2031 sollen Hunderttausende Besucher ins Bergische kommen.

Von Andreas Boller und Anne Palka

Die Bundesgartenschau kommt nach Wuppertal. Für die Buga im Jahr 2031 sind nun von beiden Seiten, Stadt Wuppertal und Deutscher Bundesgartenschau-Gesellschaft, alle Voraussetzungen erfüllt: Wuppertal bekommt den Zuschlag. Es fehlen nur noch Unterschriften.

„Wir werden nun alle in den Terminkalender schauen, um dann einen Termin für die Unterzeichnung der Verträge mit der Stadt vor einem Notar zu vereinbaren“, sagt Jochen Sandner, Geschäftsführer der Gesellschaft mit Sitz in Bonn. Er geht davon aus, dass das offizielle Schreiben zur Vergabe der Buga 2031 nach Wuppertal innerhalb weniger Wochen überreicht werden wird. Damit wäre die Bewerbungsphase abgeschlossen und die knapp neunjährige Planungs- und Vorbereitungsphase könnte beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt
Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt
Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt
Gina Stellbrinck möchte Miss Germany werden
Gina Stellbrinck möchte Miss Germany werden
Gina Stellbrinck möchte Miss Germany werden
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen

Kommentare