Wuppertal nimmt weiter Parkgebühren

Düsseldorf verzichtet, Solingen kontrolliert nicht.

Wuppertal. In Zeiten der Corona-Krise ist manches anders als sonst. Die meisten Menschen bleiben zuhause. Das kann in Vierteln, in denen ein Parkplatz einem Lottogewinn gleicht, zu einer verschärften Situation führen.

In mehreren Städten rund um Wuppertal trägt man diesen Umständen Rechnung. Die Stadt Solingen verzichtet auf die Kontrollen. „Wir wollen keinen zusätzlichen Druck aufbauen“, heißt es aus dem dortigen Rathaus. „Es ist aber nicht so, dass wir auf die Parkgebühren verzichten – wir kontrollieren nicht mehr.“

In Düsseldorf wird komplett auf Parkgebühren verzichtet. Der Grund: Bus und Bahn sollen nur für unverzichtbare Fahrten genutzt werden und für Personen der sogenannten kritischen Infrastruktur, wie der Versorgung, Entsorgung und dem Gesundheitswesen zur Verfügung stehen.

In Wuppertal bleibt alles beim Alten. „Es sind zwar viele Menschen zuhause, aber wenige in der Innenstadt, wo Parkgebühren erhoben werden“, heißt es aus dem Rathaus. Personell sei das kein Problem: Der ruhende Verkehr wird von Politessen überwacht. Die Einhaltung der Corona-Verbote wird in Wuppertal vom Ordnungsdienst kontrolliert. In normalen Zeiten sind Parkgebühren auch eine lukrative Einnahmequelle – 2020 rechnete die Stadt eigentlich mit Einnahmen in Höhe von drei Millionen Euro. ast

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand: Mann rettet sich, zwei Tiere sterben
Brand: Mann rettet sich, zwei Tiere sterben
Greenpeace richtet Spur für Radler ein
Greenpeace richtet Spur für Radler ein
Der Zoo wirkt leer, ist aber ausgebucht
Der Zoo wirkt leer, ist aber ausgebucht
Vombaur verlegt Standort nach Nächstebreck
Vombaur verlegt Standort nach Nächstebreck

Kommentare