Blaulicht

Mann kämpft um sein Augenlicht - Wuppertaler Polizei sucht weiter nach Schlüsselstecher

+
Symbolbild.

WUPPERTAL Ein Wuppertaler kämpft im Krankenhaus um sein Augenlicht, die Polizei sucht derweil weiter nach dem Mann, der ihm im Streit mit einem Schlüssel in das Auge gestochen hat.

Die Wuppertaler Polizei fahndet weiter nach dem Mann, der einem Passanten im Streit mit einem Schlüssel ins Auge gestochen hat. Bislang sei die Identität des Gesuchten nicht bekannt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Die Spurenanalyse könne einige Zeit dauern.

Der Mann hatte am Dienstag in der Fußgängerzone am Ausgang eines Modegeschäfts ein Wortgefecht mit einem 34-Jährigen. Dann stieß der Unbekannte seinem Kontrahenten einen Schlüssel ins Auge und verletzte ihn schwer. Im Krankenhaus kämpften Ärzte um sein Augenlicht, berichtete die Polizei. Man sei vorsichtig optimistisch, dass dies gelinge.

Der Schlüsselstecher war in Begleitung von zwei Personen unterwegs. Er soll etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein. Er hatte kurze dunkle Haare und einen Bart. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit Kapuze und hellem Innenfutter. Dazu trug er eine graue Jogginghose und schwarze Turnschuhe mit hellen Sohlen. Einer der Begleiter hatte ebenfalls kurze dunkle Haare und eine kräftige Statur. Dieser war mit einem hellen gemusterten T-Shirt, einer dunklen Hose und schwarzen Turnschuhen mit weißer Sohle bekleidet.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jetzt ist Wicküler City für BHC-Halle im Gespräch
Jetzt ist Wicküler City für BHC-Halle im Gespräch
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Schwebebahn-Kletterer aus Psychiatrie geflüchtet
Solingen will das ehemalige Beverly-Grundstück kaufen
Solingen will das ehemalige Beverly-Grundstück kaufen
Polizei macht Schwebebahn-Kletterer dingfest
Polizei macht Schwebebahn-Kletterer dingfest

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren