Feuerwehreinsatz

Feuer bei Ikea Wuppertal - Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Beim Ikea hat es einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben.
+
Bei Ikea hat es einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben.

Nach dem Brand bei Ikea in Wuppertal geht die Polizei nun von Brandstiftung aus und sucht dringend Zeugen. Die Höhe des Sachschadens steht inzwischen auch fest.

Update vom 1. Dezember

Wuppertal. Nach dem Feuer bei Ikea deutet nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei alles auf Brandstiftung hin. Im Bereich der Möbelausstellung geriet ein Bett in Brand. Deswegen will die Polizei nun wissen: Wer hat verdächtige Feststellungen in der besagten Abteilung gemacht? Wer hat Personen beobachtet, die Gegenstände unter dem Bett abgelegt haben oder diese
darunter geschoben haben? Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0202/284-0 entgegen.

Inzwischen steht auch die Höhe des Sachschadens fest: 500.000 Euro. Nach jetzigem Ermittlungsstand kamen keine Personen zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich mehrere hundert Kunden und Mitarbeiter im Haus, die durch die Feuerwehr und das Personal in Sicherheit gebracht werden konnten.

Unser Artikel vom 30. November

Wuppertal. Die Feuerwehr meldete den Einsatz am Montagabend um kurz vor 20 Uhr, der Brandmelder habe gegen 19.30 ausgelöst – um 20 Uhr schließt das Möbelgeschäft normalerweise. Es gab eine starke Rauchentwicklung in der ersten Etage. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell lokalisieren und löschen.

Als die Wehr eintraf befanden sich keine Personen mehr in dem Möbelhaus.

Laut einem Mitarbeiter der Leitstelle waren gegen 20.40 Uhr noch rund zehn Fahrzeuge und 40 Mitarbeiter im Einsatz, um das Wasser abzupumpen den Schaden durch die Sprinkleranlage möglichst gering zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Drei junge Frauen entwickeln Fertigmahlzeiten im Glas
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Döppersberg: Stadt mietet Bahndirektion
Bandwebermuseum eröffnet: „Das Museum ist wirklich spitze“
Bandwebermuseum eröffnet: „Das Museum ist wirklich spitze“
Bandwebermuseum eröffnet: „Das Museum ist wirklich spitze“
Ausbildung zum Polizeihund: Mit dem Lernen geht es schon für Welpen los
Ausbildung zum Polizeihund: Mit dem Lernen geht es schon für Welpen los
Ausbildung zum Polizeihund: Mit dem Lernen geht es schon für Welpen los

Kommentare