Verkehr

Wuppertal ist fahrradfreundlich

+
Die Nordbahntrasse fiel positiv ins Gewicht.

WUPPERTAL Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte in NRW (AGFS) hat jetzt die Stadt Wuppertal aufgenommen.

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und AGFS-Vorstand Christine Fuchs überreichten Oberbürgermeister Andreas Mucke die Aufnahmeurkunde und bescheinigten die Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit. 

Im Dezember hatte eine Expertenkommission zu Fuß und mit dem Rad die Situation vor Ort geprüft und für die Aufnahme gestimmt. Wuppertal zeige, dass „auch in Städten mit bewegter Topographie die Förderung von Rad- und Fußverkehr möglich ist“, teilten die Verkehrsexperten mit. Als Teil der AGFS kann Wuppertal künftig Mittel zur Förderung der Nahmobilität beantragen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

100 neue Arbeitsplätze entstehen in Sonnborn

100 neue Arbeitsplätze entstehen in Sonnborn

Schwebebahn: Mann schlägt Scheibe ein

Schwebebahn: Mann schlägt Scheibe ein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren