Wupper: Studenten ausgezeichnet

Wuppertal Der Wupperverband hat drei Studienabschlussarbeiten mit Bezug zur Wasserwirtschaft im Wuppergebiet geehrt – die Preisverleihung erfolgte in diesem Jahr digital. Den mit 1000 Euro dotierten Hauptpreis heimste Christina Scheurer aus Lindlar mit einer Masterarbeit an der Universität Siegen zum Thema Simulation der stofflichen Belastung der Dhünn ein.

Carina Kramer (Gevelsberg) zur Entwicklung eines Nachhaltigkeitsrahmens für den Wupperverband und Frauke Kreuder (Bochum) mit einer Radar-Untersuchung der Wupperaue erhielten 800 beziehungsweise 500 Euro. Die erfolgreichen Arbeiten dieses Jahres werden in Videoclips auf der Homepage des Wupperverbands präsentiert – dort gibt es auch Informationen für Studenten, die im kommenden Jahr eine Arbeit einreichen möchten.

www.wupperverband.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Die Hochwasser-Soforthilfen kommen in Wuppertal an
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Bandmanager von Brings: „Ich suche nach Lösungen, nicht nach Problemen“
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Öffentlichkeitsfahndung nach unbekanntem Einbrecher
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab
Bergische Uni sagt Uniball erneut ab

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare