Feuerwehreinsatz

Wohnhaus in Wuppertal nach Brand nicht mehr bewohnbar - Katze tot

Kein Brand, sondern ein Hund beschäftigte am Montag, 13. Juni, die Wuppertaler Feuerwehr. In Elberfeld mussten die Einsatzkräfte hier bei der Rettung eines Vierbeiners aushelfen.
+
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

 In Elberfeld stand ein Zimmer in Flammen. Die Feuerwehr musste auch zwei Personen mit Hunden vom Dach retten.

Wuppertal. An der Charlottenstraße in der Elberfelder Nordstadt ist am Montagmorgen gegen 6 Uhr ein Feuer in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehr musste nach eigenen Angaben sechs Bewohner aus dem Haus retten. Als die Feuerwehr eintraf, befanden sich zwei Menschen mit Hunden auf dem Dach, die in Sicherheit gebracht werden mussten.

Menschen wurden nicht verletzt. Allerdings wurde in der Brandwohnung eine tote Katze gefunden. Eine weitere Katze musste in eine Tierklinik transportiert werden.

Gegen 9 Uhr führte die Feuerwehr noch letzte Löscharbeiten durch. Die Charlottenstraße war während des Einsatzes gesperrt. (neuk)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Öl fließt in die Wupper: Wuppertaler Wasserbehörde im Einsatz
Öl fließt in die Wupper: Wuppertaler Wasserbehörde im Einsatz
Öl fließt in die Wupper: Wuppertaler Wasserbehörde im Einsatz
S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
S 68 fällt einen Monat aus - Diese Halte sind betroffen
Sie wollen die alte Freilichtbühne wiederbeleben
Sie wollen die alte Freilichtbühne wiederbeleben
Sie wollen die alte Freilichtbühne wiederbeleben

Kommentare