GNTM-Finale

Wird die Solingerin Dascha Germany’s Next Topmodel?

Am Donnerstag tritt die Solingerin Dascha (2. v. l.) gegen (v. l.) Soulin, Romina und Alex an.
+
Am Donnerstag tritt die Solingerin Dascha (2. v. l.) gegen (v. l.) Soulin, Romina und Alex an.

Kurz vor dem Finale der Casting-Show Germany’s Next Top Model geht es für die Solingerin Dascha und ihre Mitstreiterinnen nur um eins: proben, proben, proben für die Live-Show am Donnerstag.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Trotz der sehr langen und sportlich sowie mental fordernden Tage gehe es den Models aber insgesamt sehr gut. „Das Team ist der Wahnsinn“, erzählt Dascha vor dem Finale bei einem digitalen Pressegespräch. Ihre Teilnahme an der Casting-Show sei eine erfolgreiche Reise gewesen. Ein persönliches Highlight habe sie dabei nicht. Die ganze Zeit der Dreharbeiten sei ein Höhepunkt gewesen, meint die 21-Jährige. Es habe auch keinen Unterschied gemacht, dass die Models aufgrund der Pandemie nicht wie üblich nach Los Angeles reisen konnten. Sie habe sich nicht beworben, um die Welt zu bereisen, sondern um Germany’s Next Top Model zu werden, betont Dascha.

Ihre positive Einstellung half ihr auch bei den diversen Herausforderungen in der diesjährigen Staffel. Sie habe nicht wie andere Teilnehmerinnen an ihre Grenzen gehen müssen oder sei mit Ängsten konfrontiert worden, sagt Dascha. Auch bei dem Finale gebe ihr ihre positive Art Kraft. Aktuell sagen, wer diesjähriges Top-Model wird, könne sie nicht. „Ich bin froh, dass ich nicht die Entscheidung treffen muss.“

Seit ihrer Teilnahme an GNTM hat sich für Dascha einiges verändert. Beruflich konnte sie noch vor dem Ende der Dreharbeiten erste Erfolge verbuchen. Sie wurde zu zahlreichen Castings eingeladen und bekam Jobs für die Kampagnen der Beauty-Marken „Andmetics“ und „Invisibobble“.

Auch lief sie als erstes Curvy-Model für den deutschen Designer Kilian Kerner bei der Fashion Week in Berlin über den Laufsteg. Kerner war Feuer und Flamme für die Solingerin und sah sie schon als erste Plus-Size-Kandidatin auf dem Siegertreppchen.

Verändert hat sich für Dascha auch ihr Privatleben. Sie werde nun auf der Straße angesprochen, erzählt sie. Passiert sei ihr das nicht nur in Solingen, sondern auch in Düsseldorf. Ihr würde gesagt, dass sie inspirierend und ein Vorbild sei. Abgehoben habe sie durch ihre neue Bekanntheit allerdings nicht. Dascha: „Ich bin noch komplett normal.“

Mit der Popularität kommen in vielen Fällen leider auch oft anonyme Hasskommentare. ProSieben hatte deshalb in diesem Jahr auch mit den Models eine Kampagne gegen Cybermobbing gestartet, in dem die Kommentare vorgelesen werden. An Dascha prallen die anonymen Kommentare aus dem Internet mittlerweile ab. „Und wenn die dann vor dir stehen, haben sie keinen Mut mehr“, sagt sie.

„Jeder soll wissen, wie toll er ist und sich so präsentieren.“

Dascha, GNTM-Kandidatin

Um ihre Online-Community zu stärken, hat sie zusammen mit dem Sender ProSieben und der Sängerin und „Voice of Germany“-Kandidatin Isabel Nolte ein Projekt auf Instagram gestartet. Auf der Seite „selbst_verständlich“ geht es um Mindfulness, Body Positivity und Selbstbewusstsein.

Auch in Zukunft möchte Dascha mit Marken zusammenarbeiten, die für dasselbe stehen wie sie selbst. „Es muss einfach passen“, betont die Solingerin. Ihre Vorbildfunktion möchte sie weiterhin behalten. „Ich möchte anderen helfen. Jeder soll wissen, wie toll er ist und sich so präsentieren“, sagt Dascha. Nach dem Finale wünscht sich die 21-Jährige erst mal, für ein bis zwei Wochen zu ihrer Familie in die Ukraine reisen zu können. „Um Kraft zu tanken und zu erzählen, was bei Germany’s Next Top Model alles passiert ist.“

Casting-Show

Germany’s next Top Model: Bei der Casting-Show Germany’s Next Top Model sucht Heidi Klum das nächste große Talent auf dem Laufsteg und vor der Kamera. In diesem Jahr wird dabei viel Wert auf Diversität gelegt. Die Live-Show wird am heutigen Donnerstag, 27. Mai, um 20.15 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt. Parallel dazu gibt es einen Livestream.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Falsche Stimmzettel aus Wahlkreis 103
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Haaner Freizeit-Spaß beginnt am 24. September
Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Tempo 40: 60.000 wurden geblitzt
Die Nordbahntrasse erhält einen neuen Stopp
Die Nordbahntrasse erhält einen neuen Stopp
Die Nordbahntrasse erhält einen neuen Stopp

Kommentare