Natur

Im Wildgehege gibt es Nachwuchs

Erkrath. Nachwuchs mitten im Winter?

Anders als „echte“ Wildtierrassen sind die Auerochsen im Wildgehege Neandertal aus Hausrindrassen zurückgezüchtet. Daher fehlt ihnen der natürliche Zyklus – Milchkühe haben ganzjährig Nachwuchs, um ganzjährig Milch geben zu können – und sie bringen auch im Winter Nachwuchs zur Welt. Das kleine Kuhkälbchen im Bild wurde am 10. Januar geboren und darf jetzt schon mit den Großen auf die Weide. Geboren wurde es bereits mit einem Winterfell, frieren muss es also nicht, berichtet Hegemeister Markus Schink. Ein Name für das Kälbchen wird noch gesucht. Dabei helfen auch Paten, die das Wildgehege im Neandertal finanziell unterstützen. Aber bei einer Großmutter namens „Neilana“ und einer Mutter namens „Neili“ steht schon jetzt fest: Der Name muss mit ,N’ anfangen. arue

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Wasserfontäne in Elberfelder City
Wasserfontäne in Elberfelder City

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren